Unser Programm verspricht viele Höhepunkte, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

m

m

m

Freitag, 03. Februar 2023, 19 Uhr, Barbetrieb ab 18.30 Uhr

club de cinéma: Die Rückkehr des Tanzlehrers

Filmabend zu Ehren des Autors Henning Mankell, der heute vor 75 Jahren zur Welt kam. Der Film in zwei Teilen (Gesamtzeit drei Stunden) aus dem Jahr 2004 basiert auf Mankells gleichnamigen Roman. Regie Urs Egger, in den Hauptrollen Tobias Moretti, Veronica Ferres und Maximilian Schell.

Molins Nachbar, der jüdische Stargeiger Jonas Andersson, wird getötet. Während die örtliche Polizei von einem Doppelmord ausgeht, stösst Lindman in Molins Haus auf ein Geheimpapier höchst brisanten Inhalts. Es weist seinen verstorbenen Kollegen als Mitglied einer militanten neonazistischen Organisation aus, deren Einfluss bis in die Spitzen der schwedischen Gesellschaft reicht. Um unerkannt zu bleiben, hetzen sie Lindman einen Killer auf den Hals. (FSK ab 16 Jahre).

Eintrittspreis inklusive Apérogetränk und Pausenimbiss: 25 Franken / Mitglieder 20 Franken

m

m

m

m

m

Samstag, 04. März 2023, 20.15 Uhr, Barbetrieb ab 19.30 Uhr

Sascha Schnellmann: Klassäträffä

Was machst DU, wenn du eine Einladung zum «Klassäträffä» erhältst? Verweigerung oder Akzeptanz? Sascha Schnellmann hat sich für das Falsche entschieden und weiss jetzt, warum die 80er Jahre die beste Zeit des Fernsehens war, Swinger keine Sportfreunde sind, Online-Dating nur Durchfall bringt und ein Bachelor im Flirten genauso sinnlos ist wie ein Besuch im Fitnessstudio. Und trotzdem hat er zugesagt und muss sich jetzt auf das «Klassäträffä» vorbereiten. Warum ihr nicht auch die gleichen Fehler machen solltet wie er, erklärt euch Sascha Schnellmann mit seinem Programm «Klassäträffä», das so lustig ist, es wird gelacht, geklatscht und teilweise sogar etwas eingenässt.

Eintrittspreis: Erwachsene 17 Franken / AHV und Studenten 13 Franken / IV 5 Franken

Reservationen

m

m

m

m

m

Freitag, 10. März 2023, 20 Uhr, Barbetrieb ab 19 Uhr

teatro mobile: Kleine Eheverbrechen

Ein faszinierendes Vexierspiel von Eric-Emmanuel Schmitt, in dem sich zwei Personen einen erbitterten Schlagabtausch liefern, in dem in überraschenden Theatercoups die Situationen immer wieder umkippen und in neuen Konstellationen münden, die das Vorangegangene auf den Kopf stellen.

Regie: Jürg Matt / Schauspiel: Sarah Thommen und Michael Laubscher

Eintrittspreis: regulär 25 Franken / reduziert 20 Franken (Kinder, Lehrlinge/Studenten, AHV/IV)

m

m

m

m

m

Samstag, 25. März 2023, 20 Uhr, Barbetrieb ab 19 Uhr

Duo Olrun und Judith Wieser: Das Nibelungenlied aus dem Hut gezaubert

Was zaubert die Referentin unerwartet aus dem Hut, als zu Beginn des geplanten Vortrags alles schiefgeht? Ungeladene Musiker marschieren auf; ein König, zwei Ritter und zwei Edeldamen lieben und streiten sich, und das alles hat irgendetwas mit den sagenhaften Nibelungen zu tun. Das Duo Olrun und Judith Wieser gehen dem Nibelungenlied aus dem Mittelalter spielerisch und musikalisch auf den Grund. Mithilfe eines mysteriösen Hutes erwecken sie die Geschichte von Intrigen und Romantik zum Leben: Drei Menschen, fünf Stabfiguren, mittelalterliche Livemusik und Gesang, Liebe, Mord und Totschlag – das alles wird geboten, um für beste Unterhaltung zu sorgen.

Text: Judith Wieser (Museum Sprachpanorama, Laufenburg) / Musik, Stabfiguren: Duo Olrun – Alrun Lunger (Laute, Flöten, Gesang), Olaf Kirchgraber (Mandoline, Percussion, Geang)

Eintrittspreis: regulär 25 Franken / reduziert 20 Franken (Kinder, Lehrlinge/Studenten, AHV/IV)

m

m

m

m

m

Donnerstag, 20. April 2023, 20 Uhr, Barbetrieb ab 19.30 Uhr

Talk am Tresen mit Aileen

Moderatorin Aileen Lakatos lädt interessante Gäste zu einer spannenden Talkrunde ein. Aileen Lakatos ist ein kreativer Kopf mit vielen Ideen, stets in Projekte involviert, mit einer grossen Leidenschaft für Film und Schauspiel.

Weitere Infos folgen…

Eintritt frei, Kollekte

m

m

m

m

m

Donnerstag, 27. April 2023, 20 Uhr, Barbetrieb ab 19.30 Uhr

club de cinéma: Moulin Rouge

Paris im Jahr 1899: Der mittellose Schriftsteller Christian (Ewan McGregor) soll für den legendären Nachtclub “Moulin Rouge” ein Theaterstück schreiben. Die Hauptrolle soll der Star des Moulin Rouge übernehmen: Satine (Nicole Kidman). Um die finanziellen Mittel des Theaterstücks zu sichern, soll Satine den reichen Duke verführen. Durch eine Verwechslung hält sie jedoch Christian für den Duke und verliebt sich in ihn. Als sie ihren Irrtum erkennt, steht sie vor einer schwierigen Entscheidung: entweder ihr Traum oder die Liebe. (FSK ab 12 Jahre)

Eintrittspreis: 10 Franken / Mitglieder 5 Franken

m

m

m

m

m

Samstag, 06. Mai 2023, 20 Uhr, Barbetrieb ab 19 Uhr

Wild Wild West – Prairie Rose in Concert

Die Band bringt ein breitgefächertes Repertoire aus traditionellem Country, modernem Nashville-Sound und Country Rock auf die Bühne. Herzstück der Band ist Sängerin Rosie. Hinzu kommen mit Arnd und Bernd zwei weitere Sänger, mehrstimmiger Satzgesang, authentische Instrumentierung wie Pedal Steel, Chicken Pickin’ Guitar, Acoustic Guitar, Dobro, E-Bass und natürlich satte Keyboards. PRAIRIE ROSE präsentiert eine spannende Auswahl der schönsten Country- bzw. Country Rock Songs. Dazu gehören Songs von Linda Ronstadt, Creedence Clearwater Revival, The Chicks, Glen Campbell, The Eagles, Brad Paisley, Johnny Cash und Alan Jackson. Die Band präsentiert sich mit erfahrenen Musikern, die mit Leichtigkeit die Magie dieser Musik in all ihren Facetten und einem Hauch von Wild West hervorzaubern können.

Rosie: Gesang / Dr. Bernd Langer: Pedalsteel, Gitarren, Gesang / Arnd Schröder: Drums, Gesang / Wolfgang Gottwalt: Keys, Gesang / Detlef Seifert: Bass

Eintrittspreis: regulär 25 Franken / reduziert 20 Franken (Kinder, Lehrlinge/Studenten, AHV/IV)

m

m

m

m

m

Freitag, 12. Mai 2023, 20 Uhr, Barbetrieb ab 19 Uhr

Caludo

caludo ist ein Folk Trio aus Zürich: drei Stimmen, Fiddle, Gitarre, Kontrabass. Sie spielen original Folk Music mit einer Prise “Bluegrass Drive”. Gelegentlich gibt’s auch mal Jigs und Reels zu hören, und auch Songs auf deutsch oder französisch. Catie Jo ist eine Bluegrass-Fiddlespielerin, ursprünglich aus Minneapolis/USA. Vincent am Kontrabass kommt aus der Pop/Rock-Ecke, spielt mit dem Instrument aber auch griechische und irische Musik. Stefan ist auch schon lange musikalisch unterwegs im Bereich Bluegrass und Folkrock. Jetzt packen die drei Liederfinder ihren Koffer aus: ein buntes Graffiti aus selbstgeschriebenen Songs über Astronauten, Umzüge, Süssigkeiten, unbenutzte Strassen, kleine Bankräubereien und vieles Meer.

Eintrittspreis: regulär 25 Franken / reduziert 20 Franken (Kinder, Lehrlinge/Studenten, AHV/IV)

m

m

m

m

m

Donnerstag, 18. Mai 2023 bis Montag, 29. Mai 2023

REGIOkultART

Vier Künstler(innen) aus der grenzüberschreitenden Region präsentieren ihre Werke.

Weitere Infos werden folgen…

Öffnungszeiten: 18. Mai, 18 – 20 Uhr, Vernissage mit musikalischer Umrahmung / Freitag, 19. Mai, 19 – 21 Uhr / Samstag, 20. Mai, 16 – 18 Uhr / Sonntag, 21. Mai, 14 – 16 Uhr / Donnerstag, 25. Mai, 19 – 21 Uhr / Freitag, 26. Mai, 19 – 21 Uhr / Samstag, 27. Mai, 16 – 18 Uhr / Sonntag, 28. Mai, 14 – 16 Uhr / Montag, 29. Mai, 14 – 16 Uhr

m

m

m

m

m

Freitag, 02. Juni 2023, 20 Uhr

Forum Junge Kultur – Open Mic

“In Laufenburg gibt es nichts für Junge”, “Es ist nichts los in Laufenburg”. So tönt es oft von jungen Menschen. Wir wollen dem entgegenwirken und laden junge kreative Menschen ein, ihr Talent einem interessierten Publikum zu zeigen. Alles ist möglich: Poetry Slam, Kurzfilme, Songwriting und vieles mehr.

Anmeldungen an: leitung@kultschuer.ch

Weitere Infos folgen…

m

m

m

m

m

Sonntag, 02. Juli 2023, 10 Uhr, Barbetrieb ab 09.30 Uhr

club de cinéma: Bonnie und Clyde

Filmklassiker-Matinee mit Warren Beatty, Faye Dunaway und Gene Hackmann

Der Tunichtgut Clyde Barrows und die wohlbehütete Bonnie Parker lernen sich in den späten 1930er Jahren kennen. Sie ist sofort hin und weg von ihm und begleitet den Kleinkriminellen aus der Stadt. Als Bankräuber ziehen die beiden weiter. Sie erhalten dabei Unterstützung von Clydes Bruder Buck sowie dessen Frau Blanche. Bei einer Verfolgungsjagd wird Buck getötet und Estelle verletzt, Bonnie und Clyde können jedoch fliehen. (FSK ab 16 Jahre)

Eintrittspreis: 10 Franken / Mitglieder 5 Franken

m

m

m

m

m

Samstag, 08. Juli 2023

Soul Jam am Sommerfest im Skulpturenpark

Zusammen mit dem Rehmann Museum organisieren wir ein Sommerfest mit Konzert und Kulinarik. Höhepunkt des Abends ist das Konzert mit der Band Soul Jam. Die Gäste erwartet eine kompromisslose Rhythm-Section, treibende Gitarren, knallige Bläsersätze, und vier wunderbare (Frauen-)Stimmen. Die Sängerinnen Cornelia Boesch (Tagesschau-Moderatorin), Anna Kvist Hasler, Anneke Ludwig und Tanja Chandler verzaubern das Publikum, gefühl- und kraftvoll! Ein energiegeladener musikalischer Trip mit Highlights der letzten Jahrzehnte, eine imaginäre Verbeugung vor den ganz grossen Musiker(innen) einer unvergesslichen Zeit und ihren Songs: Wilson Pickett, Aretha Franklin, Otis Redding, Tina Turner, Stevie Wonder, Etta James… Seit 1996 fetzt das elfköpfige multinationale Kollektiv mit Soul im Tank und Funk unter der Haube über die Bühnen im In- und Ausland.

Weitere Infos folgen…

m

m

m

m

m

Dienstag, 29. August 2023, 20.30 Uhr, Barbetrieb ab 20 Uhr

club de cinéma: Hitchcock

Der einflussreichste Filmemacher des vergangenen Jahrhunderts, Alfred Hitchcock (Anthony Hopkins), steckt mitten in den Vorbereitungen zu seinem späteren Meisterwerk “Psycho” mit Janet Leigh (Scarlett Johansson), Vera Miles (Jessica Biel) und Anthony Perkins (James D’Arcy). Ihm zur Seite steht seine Ehefrau und Partnerin Alma Reville (Helen Mirren), die nicht jede Entscheidung ihres Mannes befürwortet, ihn aber dennoch vollends unterstützt. Die Filmbranche ist skeptisch gegenüber dem neuen Projekt und versagt die Finanzierung. Der inzwischen 60-jährige Filmemacher wird von einigen Produzenten für zu alt und sein Projekt für nicht gut genug gehalten. Hitchcock ist jedoch dermassen überzeugt von dem Drehbuch, dass er selbst für die Kosten der Produktion aufkommen möchte. (FSK ab 12 Jahre)

Eintrittspreis: 10 Franken / Mitglieder 5 Franken

m

m

m

m

m

Donnerstag, 31. August bis Sonntag, 10. September 2023

Ausstellung Rudolf Schütz

Die kultSCHÜÜR präsentiert Werke des 2021 verstorbenen Städtlimalers Rudolf Schütz aus Laufenburg. Mit seinen Werken hat Rudolf Schütz in den letzten 50 Jahren zahlreiche Ansichten von Laufenburg festgehalten, bevor sich diese architektonisch veränderten. Schütz hat wohl wie kein zweiter Maler die Stadt Laufenburg künstlerisch begleitet, ihr Ausdruck verliehen. Über ein halbes Jahrhundert hat sich der Kunstmaler besonders mit seinen Bildern von der Altstadt, die er mit Wasserfarben malte, bekanntgemacht.

Infos zur Vernissage, Öffnungszeiten etc. folgen…

m

m

m

m

m

Samstag, 02. September 2023

Kulturnacht Laufenburg

Seit vielen Jahren beteiligen wir uns an der alljährlichen Kulturnacht Laufenburg. Informationen zum Programm folgen zu gegebener Zeit…

m

m

m

m

m

Samstag, 16. September 2023, 20 Uhr, Barbetrieb ab 19 Uhr

Sonntag, 17. September 2023, 19 Uhr, Barbetrieb ab 18 Uhr

Michel Gammenthaler: Hugo? – Comedy & Tricks

Wer ist Hugo? Eine Persönlichkeit aus der Unterwelt? Eine Erinnerung an eine flüchtige Affäre, die mit einem Prosecco-Cocktail begann? Oder nur ein Arbeitstitel, der in letzter Minute nicht mehr geändert wurde? Um den Namen des neuesten Programms von Komiker und Zauberer Michel Gammenthaler ranken sich skurrile Anekdoten und Spekulationen. Gammenthaler selbst schweigt sich aus, was die Gerüchteküche noch weiter anheizt. Ein beängstigend mitreissender Mix aus Comedy, Zauberei, Publikumsinteraktionen und Hugo. Teilnahme auf eigene Gefahr.

Eintrittspreis: 35 Franken

m

m

m

m

m

Samstag, 23. September 2023, 20 Uhr, Barbetrieb ab 19 Uhr

x-bluesive – ROCKIN’ THE BLUES

In dieser Band treffen sich Musiker mit jahrzehntelanger Live-Erfahrung in verschiedenen Bands. Die Bühne ist zu ihrer Spielwiese geworden, auf der sie sich mit der Selbstverständlichkeit von Profis bewegen. Trotzdem sind sie Amateure im besten Sinne des Wortes geblieben, die ihre Musik mit grosser Spielfreude, Leidenschaft und jeder Menge Spass präsentieren. Songs von Canned Heat, Fleetwood Mac,Ten Years After, The Doors, Eric Clapton, Ray Charles, Allman Brothers,  Rory Gallagher, The Rolling Stones, Robben Ford, Etta James, Gary Moore, Stevie Ray Vaughan, ZZ Top und anderen Blues-Legenden mit knackigem Biss serviert. Das breite Spektrum des Repertoires reicht vom erdigen Blues und Boogie von T-Bone Walker oder “Fleetwood Mac” bis zu komplexeren Titeln der legendären 70er-Brassband “Colosseum”.

Besetzung: Werner Rudigier (bass, voc),  Otti Sinnemann (git, voc), Alex Lüttin (drums, voc), Joschi Seitz (keyb, lead voc)

Eintrittspreis: regulär 25 Franken / reduziert 20 Franken (Kinder, Lehrlinge/Studenten, AHV/IV)

m

m

m

m

m

Donnerstag, 28. September 2023, 20 Uhr, Barbetrieb ab 19.30 Uhr

Talk am Tresen mit Aileen

Moderatorin Aileen Lakatos lädt interessante Gäste zu einer spannenden Talkrunde ein. Aileen Lakatos ist ein kreativer Kopf mit vielen Ideen, stets in Projekte involviert, mit einer grossen Leidenschaft für Film und Schauspiel.

Weitere Infos folgen…

Eintritt frei, Kollekte

m

m

m

m

Donnerstag, 05. Oktober 2023, 20 Uhr, Barbetrieb ab 19 Uhr

Land and Willi meets Mankell

Die beiden Kriminalautoren Ulrich Land aus Freiburg im Breisgau und Martin Willi aus Laufenburg lesen aus ihren neuesten Werken. Dabei treffen sie auf Texte des Bestsellerautors Henning Mankell, der heute vor acht Jahren verstarb. Sie gehen auf Tuchfühlung zu Mankell und lesen aus dessen Romanen, unter anderem natürlich auch aus jenen mit Kommissar Wallander.

Der kriminalistische Literaturabend zu Ehren von Henning Mankell wird musikalisch umrahmt.

Eintrittspreis: 25 Franken inklusive skandinavischem Apérogetränk

m

m

m

m

m

Freitag, 27. Oktober 2023, 20 Uhr, Barbetrieb ab 19 Uhr

Stefanie Tornow & Beat Baumli: The Night Has A Thousand Eyes

Mit einem schillernden Mix aus spannungsgeladenen rhythmischen Titeln, poetischen südamerikanischen Bossanovas und sanften Balladen spielt das Duo mit viel Verve ein abwechslungsreiches, durch die Jazztradition geprägtes Repertoire. Die samtgleiche Stimme der Münchner Sängerin, die je nach Herkunft Titel in Englisch, Portugiesisch und auch Französisch singt, birgt eine Leichtigkeit, die ihresgleichen sucht. Umrahmt wird sie vom facettenreichen Spiel des versierten Schweizer Gitarristen, der es auch versteht, mittels Loop Pedal spontan gespielte Begleitungen so einzusetzen, dass eine Klangfülle entsteht, wie wenn ein zweiter Gitarrist mitspielen würde. Mit ihrem erschienenen gemeinsamen Debut-Album “The Night Has A Thousand Eyes” ist ihnen ein von der Fachpresse gelobtes Erstlingswerk gelungen, das auch live gespielt grosse Faszination auf das Konzertpublikum ausübt. Die Kritiker sind sich einig: Gesang und Gitarre gehen in diesem Duo eine wunderbare Symbiose ein, dabei ist keine der beiden Rollen der anderen überlegen.

Eintrittspreis: regulär 25 Franken / reduziert 20 Franken (Kinder, Lehrlinge/Studenten, AHV/IV)

m

m

m

m

m

Dienstag, 31. Oktober 2023, 20 Uhr, Barbetrieb ab 19.30 Uhr

club de cinéma: Corsage – Sisi so nah wie nie

Ein Film zu Ehren des 125. Todestages der Kaiserin Elisabeth.

Kaiserin Elisabeth von Österreich ist Modeikone und Schönheitssymbol. Doch an der Seite ihres Mannes Kaiser Franz Joseph darf sie keine eigene Meinung äussern. Als «Sissi» ihren 40. Geburtstag feiert, mag sie den Erwartungen nicht länger entsprechen. Statt ihr Korsett täglich einen Zentimeter enger schnüren zu lassen, will die junge Kaiserin der restriktiven Lebensweise des Wiener Hofs den Rücken kehren. Von ihrem unstillbaren Wissenshunger getrieben, reist sie nach England und Bayern, besucht ehemalige Liebhaber und politische Verbündete. Entschlossen beginnt sie, ihr eigenes Vermächtnis aufzubauen. “Corsage” ist ein moderner Kostümfilm und eine mutige und zeitgemässe Reflexion über die Handlungsfähigkeit einer Frau im Europa des 19. Jahrhunderts. In der Hauptrolle als kühne Kaiserin brilliert Vicky Krieps. (FSK ab 12 Jahre)

Eintrittspreis: 10 Franken / Mitglieder 5 Franken

m

m

m

m

m

Samstag, 04. November 2023, 20 Uhr, Türöffnung und Barbetrieb ab 19.30 Uhr

Reading by Night – Worte und Musik hallen in der Dunkelheit

Drei Autoren/Autorinnen laden ein zu einer Lesung der besonderen Art. Während die Zuhörer in Dunkelheit sitzen, kommen die Worte der Lesung mittels Mikrofon und Lautsprecher aus einem Nebenraum. Musikalische Umrahmung am Klavier!

Weitere Infos folgen…

Eintrittspreis: regulär 25 Franken / reduziert 20 Franken (Kinder, Lehrlinge/Studenten, AHV/IV – Preis inklusive Apérogetränk!

m

m

m

m

m

Samstag, 11. November 2023, 20 Uhr, Barbetrieb ab 19 Uhr

Jazzkonzert mit Lisa Wilhelm Quartett

Euphorie trifft Melancholie. Ein Intermezzo zweier Gemütslagen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Und gerade deshalb für das Lisa Wilhelm Quartett (LiWQ) ein interessantes, musikalisches Spannungsfeld bieten. Gemeinsam mit Lukas Wögler am Tenor Saxofon, Moritz Langmaier am Klavier und Franz Blumenthal am Kontrabass kreiert die Schlagzeugerin Lisa Wilhelm mit ihren Kompositionen eine musikalische Melange aus Hochgefühl und Wehmut. Heraus kommt dabei ein melodiebetonter Jazz, der seinen Fokus nicht auf die namensgebende Schlagzeugerin legt, sondern vielmehr auf harmonische und lyrische Ideen setzt. Kennengelernt haben sich die Musiker an der Musikhochschule Stuttgart, wo sie bereits vor Jahren anfingen an ihrem ganz eigenen Sound zu arbeiten. 2020 gründete Lisa Wilhelm dann das LiWQ. Im Frühjahr 2023 erscheint das Debütalbum unter dem Titel “Potpourri – guoted not stolen”.

Eintrittspreis: regulär 25 Franken / reduziert 20 Franken (Kinder, Lehrlinge/Studenten, AHV/IV)

m

m

m

m

m

18. November bis 09. Dezember 2023

theater WIWA – Ein Herbstabend vor der Stille

Das theater WIWA feiert sein 20jähriges Jubiläum und spielt zu Ehren des 75. Geburtstages von Henning Mankell sein Werk “Ein Herbstabend vor der Stille”.

Inhalt: 1978. Ein einsames Haus auf den Klippen einer kleinen Insel in Schweden. Tone möchte das Haus ihrer Kindheit verkaufen. Zu diesem Zweck findet sich an diesem Nachmittag eine Gruppe potentieller Käufer zur Hausbesichtigung ein. Schnell wird klar, dass es sich um eine dubiose Mischung von Menschen handelt. Tom, ein Nachtclubbesitzer, vermag kaum eine Minute zu verbringen, ohne seine mitgebrachte Freundin Lisa in einem der zahllosen Zimmer zu begatten. Dazwischen putscht er sich mit Pillen auf. Rolf und Hanna, ein älteres Ehepaar um die sechzig, überprüfen das Haus als möglichen Wohnsitz für ihre Tochter Hanna, eine Künstlerin mit äusserst aggressiven Wesenszügen. Ausserdem interessiert sich das ehemalige Topmodel Lena für dieses Haus, welches allerdings schon beim Hinweg dermassen unglücklich über die Felsen stolperte, dass es sehr verspätet und heftig blutend eintrifft. Die Stimmung ist angespannt, die Menschen umlauern sich misstrauisch, sie sind sich fremd. Als Tone dann vom Fährmann die Nachricht erhält, dass aufgrund der schlechten Wetterlage an eine baldige Rückfahrt nicht zu denken ist, müssen sie notgedrungen eine Nacht miteinander in dem Haus verbringen. Henning Mankell hat mit “Ein Herbstabend vor der Stille” ein höchst spannendes psychologisches Kammerspiel geschrieben. Die Abgeschlossenheit der sieben Figuren führt zu drastischen Auseinandersetzungen, die abweisende Atmosphäre des Hauses lässt die Nerven blank liegen. Nach und nach offenbaren sich die Abgründe der Einzelnen, die Situationen drohen immer mehr zu eskalieren. Kurz vor der Abfahrt im Morgengrauen spitzen sich die Dinge unerträglich zu und fordern in allerletzter Konsequenz einen Toten.

Weitere Infos

m

m

m

m

m

Sonntag, 03. Dezember 2023, 14 Uhr, Barbetrieb ab 13.30 Uhr

club de cinéma: Das kleine Gespenst

Familienkino am ersten Advent

Auf Burg Eulenstein lebt ein kleines Gespenst. Sein sehnlichster Wunsch ist es, die Welt bei Tageslicht zu sehen. Als es eines Tages wirklich um zwölf Uhr mittags erwacht, wird es vom ersten Sonnenstrahl schwarz verfärbt und versetzt so das ganze Städtchen in Angst und Schrecken. Zu allem Überfluss richtet es auf der 375-Jahr-Feier des Städtchens ein heilloses Chaos an. Mit der Hilfe einiger Schüler wird erreicht, dass das Gespenst wieder in der Nacht aufwacht und es sich wieder weiss verfärbt. Ein wunderschöner Familienfilm nach dem gleichnamigen Buch von Otfried Preussler, der vor 100 Jahren das Licht der Welt erblickte. (FSK – keine Altersbeschränkung)

Eintrittspreis: Erwachsene 10 Franken / Mitglieder und Kinder 5 Franken